Künstlerpaletten Neuheiten in Gedichtform e-mail Libanon Kunst Kontakt Ziel Einführung Grosse Werke Neuheiten Künstlerpaletten Die Studien Aquarelle Olmalerei Libanon Kunst Reproduktionen von Werken


Libanon Kunst

Olmalerei

 

Ölmalerei

Wir laden Sie ein, sich uns bei einer Rundreise durchs Universum von Joseph Matar anzuschliessen.

Ein Abenteuer quer durch die poetischen Werke, die die libanesische Landschaft darstellen. Joseph Matar interpretiert dieses oft in der Bibel erwähnte Land auf ausgezeichnete Weise mit Charme, Liebe und Glanz. Faszinierendes Land und Gemälde von solchem Blühen, eine Hymne an die Wahrheit, an die Erhabenheit und an den Zauber.

Trotz des bedrohlichen Sturmes des angeblich modernen Urbanismus, entsteht beim Künstler eine neue Vision, eine Vision weitab von Unterdrückung, von Gewalt, von diesen Horizonten zu Beginn des 3.Jahrtausends. Joseph Matar betrachtet und übermittelt die Frische, die Reinheit des Heimweh-Libanons und erinnert uns an den ersten Morgen der Schöpfung, an dem der Geist noch in Einheit mit den Sterblichen war; wenn das Kunstwerk wirklich ein Seelenzustand ist, dann ist es die Landschaft noch viel mehr; durch den Seelenzustand des Künstlers drücken die Szenen Pracht, edle Werte, das ganze reiche Erbe unseres Volkes und eine zukünftige Botschaft für alle Menschen aus.

Hier sind die Kultur, die Kunst und die Umwelt in perfekter Einheit; sein eigenes Ich auszudrücken heisst auch, den Andern zu erreichen, denn das Ich ist weitumfassend. Die vorliegende Auswahl an Ölgemälden von Joseph Matar ist nur eine kleine Zusammenfassung vom Libanon, seiner Erde und seiner Menschen.

Ein Werk erfolgreich beenden ist ein erbitterter und leidenschaftlicher Kampf mit sich selbst. Es gibt immer einen Weg, der uns entweder zur Mittelmässigkeit oder zum Ruhm führt. Der Künstler kann nur aufrichtig und wahrheitsliebend, fähig und transparent sein.

Für weitere Informationen betreffend den Künstler, Maler und Poeten,
Joseph Matar, mögen Sie die Französische oder Englische Sektion besuchen.